Manipulation gemeindlicher Verbrauchszähler (Wasseruhren)

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass jegliche Manipulation von kommunalen Verbrauchszählern oder deren Einrichtungen verboten ist.

Es können verschiedene Straftatbestände wie zum Beispiel Siegelbruch oder Diebstahl (Wasser) vorliegen, welche nach den einschlägigen Strafgesetzen geahndet werden. Weiter wird im konkreten Fall eine Nachberechnung nach anerkannten Vergleichswerten in Rechnung gestellt.

Die Verbrauchszähler und deren Armaturen sind verplombt, bleiben Eigentum der jeweiligen Gemeinde und dürfen ausschließlich von autorisiertem Personal verändert, um- oder ausgebaut werden.

Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg, 18. September 2017

Thomas Kreil, Erster Bürgermeister Gemeinde Emtmannsberg
Klaus Wagner, Erster Bürgermeister Gemeinde Kirchenpingarten
Reinhard Preißinger, Erster Bürgermeister Gemeinde Seybothenreuth
Hans Wittauer, Erster Bürgermeister Markt Weidenberg