Geräte-und Maschinenlärmschutzverordnung

Ruhezeiten z.B. für die
Benutzung von Rasenmähern
Nach der Geräte- u. Maschinenlärmschutz-
verordnung gelten die in der folgenden Tabelle eingetragenen Ruhezeiten für die aufgeführten Geräte und Maschinen.
Einzuhalten, bzw. gültig sind diese Ruhezeiten für den Betrieb in:

1. Reinen, allgemeinen und besonderen Wohngebieten (reine Baugebiete)
2. Kleinsiedlungsgebieten
3. Sondergebieten die der Erholung dienen (Naherholungsgebieten)
4. Kur-u. Klinikgebieten (Umkreis von Krankenhäusern oder Kliniken)
5. Gebieten der Fremdenbeherbergung (nähe Pensionen und Hotels)

an Sonn- und Feiertagen
  und
an Werktagen in der Zeit von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr.

Besonders lärmintensive Geräte wie motorbetriebene Freischneider, Rasentrimmer, Graskantenschneider, Laubsammler und Laubbläser dürfen darüber hinaus an Werktagen ausschließlich in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr betrieben werden.
Besitzen diese jedoch das EU-Umweltzeichen, gelten sie als lärmarm und dürfen wiederum ganztägig in der Zeit von 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr betrieben werden. Verstöße gegen die Betriebszeitregelungen können gemäß § 9 Abs. 2 der 32. BImSchV in Verbindung mit § 62 BImSchG mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet werden.

Weidenberg, 16. Juli 2021

Hans Wittauer
Gemeinschaftsvorsitzender

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.